Eingangsseite

Bei der Gestaltung der Gärten sollen die Bewohner möglichst viel Freiheit erhalten. Um aber das harmonische Gesamtensemble und damit den Wert der Siedlung zu erhalten, ist darauf zu achten, Grundstrukturen der Gartengestaltung einzuhalten. Dies gilt besonders für die Vorgärten, welchen aufgrund ihrer Wirkung als „Visitenkarte“ eine sehr hohe Bedeutung zukommt.

Hauszugänge

Die Hauszugänge sind geradlinig aus zwei nebeneinander liegenden Reihen grauer glatter Betonplatten in den Maßen 30 x 30 cm oder alternativ einer Reihe Betonplatten 50 x 75 cm auszuführen.

Terrassen

Die Terrassen sollten nicht tiefer als drei Meter sein. Als Material stehen graue glatte Betonplatten in den Maßen 30 x 30 cm oder 50 x 75 cm, Kalksteinplatten oder graue wassergebundene Decke zur Auswahl.

Sichtschutz

Sichtschutz der Terrassen untereinander durch ein beranktes Sichtschutzelement aus Holz. Dieses soll möglichst schlicht und schmucklos und ohne Bögen gestaltet sein. Es darf drei Meter breit und 1,80 Meter hoch sein. Als Material wird natur belassenes Lärchenholz vorgeschlagen. Die Verwendung von Tropenholz ist unerwünscht.

Bepflanzung

Vor dem Sichtschutz sollte als Abschluss ein Edelflieder (Syringa) gepflanzt werden. Als Bepflanzung entlang der Fußwege ist eine 1,30 Meter hohe Ligusterhecke (Ligustrum vulgare ’Atrovirens’) erwünscht.

Pflanzung eines Sauerkirschbaumes etwa 2,5 Meter vom Fußweg entfernt und Pflanzung eines weiteren Obstbaumes nach Wahl etwa 7 Meter vom Fußweg entfernt. Pflanzung eines Zierapfels (Malus floribunda) in der vorderen Obstbaumreihe jeweils auf die seitliche Gartengrenze. Auf das Pflanzen großwüchsiger Laub- und Nadelbäume ist zu verzichten.

Einfriedung

Die Maschendrahttore mit den Hausnummern müssen erhalten oder im Bedarfsfall durch ein baugleiches Modell ersetzt werden. Es sind Maschendrahtzäune von 80 - 90 cm Höhe zulässig. Das Aufstellen von Drahtgittertoren und -zäunen oder Holzzäunen ist nicht gestattet.

Baulichkeiten

Der Bau von Pergolen, festen Schwimmbecken oder anderen baulichen Elementen, außer Spielgeräten, ist nicht genehmigungsfähig.

Gartenhäuser

Das Aufstellen von Gartenhäusern ist im VI. Bauabschnitt nicht gestattet.

Sonstiges

Briefkästen sollten möglichst in der Eingangstür bleiben. Wenn sie an das Gartentor verschoben werden, dann ist ein schlichtes Modell von maximal 38 x 38 x 10 cm in Anthrazit oder Dunkelgrün und eine Befestigung an der Innenseite des Gartentores auszuwählen. Es ist möglich, seitlich der Gartentore zwei Fahrradständer aufzustellen: halbrunde Bügel, Bogen 30 cm, Höhe 70 cm, Stahl mit anthrazitfarbenem Eisenglimmer-Anstrich.

Als PDF speichern
Ziffer Nummer Element Material Angaben Tipps
M1 Materialbild Wegebelag Gussasphalt grau
M5 Materialbild Wegeplatten Beton grau, glatt, 30 x 30 x 5 cm oder 50 x 75 x 5 cm
M9 Materialbild Terrassenplatten Beton, alternativ Kalksteinplatten oder wassergebundene Decke möglich grau, glatt, 30 x 30 x 5 cm oder 50 x 75 x 5 cm
P2 Materialbild Ligusterhecke Ligustrum vulgare ’Atrovirens’ 130 cm Schnitthöhe, 2 x jährlich schneiden
P5 Materialbild Sichtschutzelement mit Kletterpflanzen siehe Menu Gärten 'Details als pdF'
P17 Materialbild Zierapfel Malus floribunda Hochstamm oder Halbstamm
P19 Obstbaum Obstbaum allgemein siehe Menu Gärten 'Pflanzliste Obstbäume' Hochstamm
P22 Sauerkirsche Sauerkirschbaum siehe 'Pflanzliste Obstbäume' Hochstamm
P24 Flieder Edel-Flieder Syringa vulgaris, veredelt Sorte frei wählbar